138 Rezension: Führen mit Herz

 

Welche Rolle können, wollen und dürfen Führungskräfte in sich beständig verändernden (Organisations-) Umfeldern einnehmen? Und wie beantwortet eine Führungskraft dann die Frage „Wer bin ich?“ und „Wer sind wir als Team“?  Dieser wichtigen Fragen widmet sich Peter Becker auf 136 Seiten und bietet verschiedene Zugangswege für mögliche Antworten (der Potentialkreis, das Zwei-Punkte-Modell, Persönlichkeits-Assessments durch „Big Five“ und Hogan Assessment, der Lebensstil nach Alfred Adler und die Reflexionsmöglichkeiten durch die bewährten Methode LEGO® SERIOUS PLAY®). Mehr zum Aufbau und zur Struktur des Buch finden Sie hier

 

Mein persönliches Fazit:

Für mich war die Lektüre dieses Buches ein „Er-Innern“ an zentrale Fragen zum Thema Führung, die sich jede reife Führungskraft regelmäßig vorlegt und die die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit und Resilienz als Individuum und auf der Team- und Organisationsebene in den Vordergrund stellt.

Peter Beckers Absicht war es, die „Freude und Lust geweckt zu haben, sich mutig an die Entwicklung Ihrer Persönlichkeit zu machen“ (Peter Becker, 2021, S. 130).

Dieses Ziel ist ihm durchaus gelungen, auch wenn ich in meinem persönliches Methodenrepertoire als Coach und Trainerin weitere konzeptionelle Zugänge und vertiefende Antworten für die wünschenswerte Persönlichkeitsentwicklung gefunden hätte (als die von Peter Becker im Buch vorgeschlagenen Herangehensweisen).

Das Buch endet mit einem Zitat von Viktor Frankl: „Das Leben selbst ist es, das dem Menschen Fragen stellt. Er hat nicht zu fragen er ist vielmehr der vom Leben her Befragte, der dem Leben zu antworten – das Leben zu verantworten hat.“ In diesem Sinne ist dieses Buch mit seinen Fragen ein Aufruf, sich wach, präsent und resilient der eigenen systemischen Verantwortung als Führungskraft im zu stellen. (AMS)

 

Peter Becker (2021): Führen mit Herz. Wie Sie als vielseitige Führungspersönlichkeit mit Würde, Werten und Vertrauen erfolgreich in einer digitalen Arbeitswelt 4.0 führen können.

 

Bonn: managerSeminare Verlags GmbH.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0