2020 · 01. September 2020
Was war für mich im August 2020 bemerkenswert? Re-authoring the world mit Dr. Chené Swart virtuelle Arbeit im Home-Office, Business-Coachings, konzeptionelle Aktivitäten für aktuelle Workshop-Projekte, Angebote für Kunden für das 2. Halbjahr 2020 und das 1. Halbjahr 2021 - eine Dienstreise für ein mehrtägiges Training nach Hamburg ICF - ACC-/PCC-Mentoringgruppe - Buchprojekt "Qualitätssicherung im Coaching"
2020 · 28. August 2020
Das Jahr 2020 ist für eine Vielzahl von Menschen in dieser Welt DIE Herausforderung, die persönlichen Gewohnheiten und Selbstverständlichkeiten zu überprüfen, die eigene Komfortzone zu erweitern und über neue Pläne nachzudenken. Vor einigen Wochen hatte ich ein zunächst nicht ganz ernstgemeintes Gespräch mit einer langjährigen Kollegin, in dem wir uns über die aktuelle (Kurzarbeits-) Situation und einen möglichen Plan B austauschten. Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
2020 · 15. August 2020
Die Autorinnen Bettina Hafner (Arbeits- und Organisationspsychologin, zertifizierte systemische Coach) und Dr. rer. nat. Gudula Ritz (Diplom-Psychologin, Leiterin des IMPART-Instituts) nähern sich dem Thema „extreme Persönlichkeiten“ im Coaching, in dem sie zuerst über die Bedeutsamkeit und Relevanz von „persönlichkeitsorientiertem Coaching“ für Klient/innen, Coaches, den Coaching-Prozess und -Erfolg nachdenken und einordnen.
2020 · 01. August 2020
Was war für mich im Juli 2020 bemerkenswert? Teilnahme am Online-Event Re-authoring Identity mit Chené Swart, in dem das Augenmerk auf die Vielfältigkeit der eigenen Identität in verschiedenen Kontexten herausgearbeitet wurde. Abschluss der Actee-Zertifizierung, um spielerisch Inhalte über Führung und Agilität in zukünftigen Workshop einzubringen. Im Rahmen meiner ICF Deutschlands Vorstandsarbeit waren die beiden Verantwortungsbereiche (Pro Bono und .... Photo by Mika Baumeister on Unsplash
2020 · 09. Juli 2020
Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen, als im Gespräch in einem Jahr. Platon Planspiele und Simulationen sind seit langem ein wertvoller Bestandteil von erlebnis- und erfahrungsorientierten Trainings, die nachhaltige Veränderung sowohl auf der Einstellungs- wie auch auf der Handlungsebene ermöglichen. Anfang Juli 2020 erlangte Anne Schweppenhäußer ein weiteres Zertifikat, das ihr die Nutzung von Actee-E-Learning-Simulationen zur Demonstration, für Training...
01. Juli 2020
Was war für mich im Juni 2020 bemerkenswert? Teilnahme am Online-Event Re-authoring Diversity & Inclusion mit Chené Swart; Kreative und freudvolle Vorbereitungsaktivitäten für neue Projekte und Angebote mit den Kolleg/innen von Leadership Choices, Beginn der Actee-Zertifizierung, um spielerisch Inhalte über Führung und Agilität in zukünftigen Workshop einzubringen, ICF Deutschlands Vorstandsarbeit, Auch im Juni 2020 ausschließlich virtuelle Arbeit im Home-Office
2020 · 01. Juni 2020
Was war für mich im Mai 2020 bemerkenswert? Die Durchführung der ersten Narrative Coaching Werkstatt., die ab 02. Mai 2020 an jedem Samstagnachmittag im Mai von 13:00 – 15:00 Uhr in einem Kreis von interessierten fortgeschrittenen Coaches stattgefunden hat. Wir haben gemeinsam die Prinzipien und Gedanken von Dr. David Drake vertieft und die eigene Coaching-Praxis reflektiert – eine erkenntnisreiche und genussvolle Reise in die eigenen Geschichten.
2020 · 04. Mai 2020
Für Coaches macht Anne Schweppenhäußer (MCC) im Rahmen von C!CERO Organisationsentwicklung GmbH folgende Angebote für Coaches:: Mentorcoaching als Grundlage für eine ICF-Zertifizierung 1. Hilfe für Teamcoaches und die ICF akkreditierte Webinarreihe „Werkstatt: Narrative Coaching“ mit 10 CCEUs
2020 · 01. Mai 2020
Was war für mich im April 2020 bemerkenswert? Die Vorbereitung der ersten Narrative Coaching Werkstatt., die ab 02. Mai 2020 an jedem Samstagnachmittag im Mai von 13:00 – 15:00 Uhr in einem Kreis von interessierten fortgeschrittenen Coaches stattfinden wird. Die ersten Online-Workshops der in Bergen/Norwegen geplanten ersten europäische Narrative Coaching Leadership Konferenz, die den Brückenschlag vom Narrativen Coaching zur aktuellen Situation – und wieder zurück - geschlagen hat –
2020 · 01. April 2020
Bis 13. März 2020 "im vollen Lauf" unterwegs auf Dienstreisen in Teamcoachings und Seminaren - und dann im Lockdown in Stuttgart im Home-Office, ausschließlich mit virtuellen Coachings und konzeptioneller Arbeit. Home-Office nicht als Ausnahme, sondern als Perspektive für einige Wochen. Das ist sicher nicht nur für mich eine sehr unmittelbare Erfahrung der Veränderung von Lebens- und Arbeitsgewissheiten und -gewohnheiten

Mehr anzeigen