079 Australische Fundstücke (1)

Was assoziieren Sie, wenn Sie an Australien denken? Welches innere Bild erscheint zuerst?

Sind es die Tier- und Pflanzenwelt (vom Känguru, Koala-Bär, Great Barrier Reef), die landschaftlichen Gegebenheiten – das Outback mit heißen Wüsten, Uluru (früher Ayers Rock), die Strände und Küsten, die Städte wie Sydney mit Opernhaus, Melbourne, Perth oder Canberra und/oder die Geschichte und aktuelle politische Situation? Sind es die "Botschafter/innen Australiens wie beispielsweise die Hollywood-Schauspieler/innen Nicole Kidman (in Hawaii geboren), Cate Blanchett, Hugh Jackman und die Sänger/innen Kylie Minogue, John Farnham oder vielleicht der Film „Crocodile Dundee“?

 

Mein erster intensiverer Kontakt mit Australien Mitte der 1980er Jahre entwickelte sich durch das Buch von Bruce ChatwinTraumpfade – Songlines“, in dem er über die Traditionen der australischen Ureinwohner, unter anderem „Walkabout“ der Ureinwohner als „Rite of Passage“ für die Identitätsfindung zum Erwachsenen werden schreibt. (Außerdem wollte ich auch immer schon Bill Brysons "Frühstück mit Kängurus" gelesen haben). 

 

Und so bot es sich für mich an, Sydney und die Umgebung zu Fuß zu entdecken. 

 

Meine erste Australien-Etappe war Manly, Northern Beach, das Surferparadies während der Surf Pro League Wettbewerbe. Nachdem ich die Fähre verlassen hatte, wurde ich am Fähr-Anleger in Manly überraschend von allzu Vertrauten begrüßt:

Coastal Walk: Spit Brigde - Manly

Die in Fels gravierten Spuren der australischen Ureinwohner finden sich auf dem Walk Spit Bridge Manly und viele Tafeln am Weg weisen auf die Geschichte dieses Ortes hin.

Der geschützte Eastern Water Dragon ist hier zu Hause.

Außerdem findet sich – mitten im Buschland - ein hochtechnisiertes Örtchen, das die Türen „sprechend“ schließt und gefällige Lounge-Musik einschaltet. 


Manly North Head

Von Manly aus ist North Head mit den verbliebenen militärischen Anlagen und der Quarantine Beach zu Fuß gut erreichbar. Weiterhin gibt es hier einen Memorial Walk, in dem auch dem Frieden eine Station gewidmet ist (wohl eher den australischen Peacekeeping Einsätzen der UNO).

Von North Head aus gibt es einen wunderbaren Ausblick auf die „City“ mit der eindrucksvollen Skyline und South Head mit dem Hornsby Lighthouse. 

Der nördlichste Punkt der North Beaches findet sich Barrenjoey Lighthouse in Palm Beach, ein weiterer Leuchtturm, der ausschließlich zu Fuß erreichbar ist – und einen wunderbaren Ausblick ermöglicht. 

P.S.

Eigentlich wollte ich diesen Beitrag „incidents & findings“ nennen und habe mich dann doch für „Fundstücke“ entschieden. Die Reihe „australische Fundstücke“ wird fortgesetzt  (AMS)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0