039 Provokativer Ansatz (1)

Was ist provokativ?

Die Szene: 31.10.2016, ca. 12:30 Uhr, Stuttgart – Bad Cannstatt Wilhelmsplatz, Sonnenschein, blauer Himmel - zwei junge Männer unterhalten sich:

  • JungerMann#1: Weischt Du, was ist provokativ? Du weischt das doch, ey?
  • JungerMann#2: Verwirrter Blick, Augenbrauen hochgezogen
  • JungerMann#1: Also weischt, wenn ich zu dir sag‘, deine Haare sind scheiße, dann isch des provokativ! Provokativ, ey?
  • JungerMann#2: Immer noch und weiterhin verwirrt. 

Diese Szene hat sich wirklich so zugetragen!

So richtig betrachtet, dann ist die Rückmeldung über die Frisur vielleicht provokant und möglicherweise auch mit der Absicht, jemand anderen zu einer (un-) überlegten Reaktion zu provozieren.

Vielleicht denkt JungerMann#2 auch über JungerMann#1: „Was für ein Blödmann! Was kümmert der sich um meine Frisur – ich finde die Frisur toll.“ Und selbst wenn JungerMann#2 seine Frisur selbst nicht so super findet, dann provoziert diese Aussage von JungerMann#1 ihn auch nicht wirklich, weil es eine Bestätigung dessen ist, was JungerMann#2 schon wusste.  

Und wenn dann von JungerMann#1 auch noch „rüberkäme“, dass er nicht nur die Haare, sondern JungerMann#2 komplett „scheiße“ fände, also die Person ablehnen würde, dann würde die Aussage „Frisur scheiße“ nur noch ätzend und abwertend rüberkommen. 

Wenn Frank Farrelly, der schon verstorbene Begründer der Provokativen Therapie, diese kleine Situation auf der Straße beobachtet hätte, dann hätte er sicherlich das eine oder andere über „provokativ sein im therapeutischen Zusammenhang“ aus seinem langjährigen und reichhaltigen Erfahrungsschatz als Therapeut in der Psychiatrie ergänzt. Provokation ist nicht gleich Provokation. 

Und Dr. Noni Höfner und Dr. Charlotte Cordes würden sich bestimmt auf das „Liebevolle Karikieren des Weltsicht des Klienten“, und die sogenannten Wachstumsbremsen, fokussieren. Ist diese Frisur wirklich der Stolperstein für den privaten und beruflichen Erfolg für JungerMann#2? 

Leider habe ich mich nicht spontan getraut, am Montag, 31.10.2016 bei den beiden jungen Männern nachzufragen, wie das nun genau mit „provokativ“ ist – schade eigentlich! (AMS)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0