073 C! - Steckbrief: Manfred Schröder

Kooperationspartner C! Stuttgart

Beruflichen Stationen: Nach dem Studium der Betriebswirtschaft wollte ich ein paar Jahre in den Vertrieb, um dann im Marketing zu arbeiten. Denn Marketing war mein Schwerpunkt im Studium gewesen. Die „Vertriebspolitik“ hatte mich fasziniert, und ich wollte das Verkaufen mal selbst erlebt haben.

High Tech Marketing war das Thema meiner Diplomarbeit, und so lag es nahe, im Bereich der IT zu verkaufen. Von der IT Hardware über Software und dann der Beratungsdienstleistung ging die Entwicklung. Schon früh lernte ich die Vertriebsstrategie des Solution Selling kennen. Mit diesem Konzept wurde ich als Verkäufer erfolgreich.

Nicht verwunderlich, dass es nun einen großen Anteil meiner Vertriebsseminare ausmacht. 

 

Das wollte ich auch mal werden: Marketier, Koch, Pfarrer, Restaurantbesitzer. Menschen und ein gutes Leben sind mir noch immer wichtig.

 

Diese berufliche Herausforderung würde mich auch reizen: Als Berater und Trainer lockt immer wieder die Möglichkeit, nicht nur als Berater Einfluss zu nehmen, sondern selbst operativ die Verantwortung für eine Vertriebsorganisation zu tragen. So lockt immer wieder das Interimsmanagement. Aber nicht alles lässt sich unter einen Hut bringen.

Immerhin hilft mir dieser Gedanke, mich in die Rolle meiner Kunden zu versetzen.

 

Wen ich gerne beraten oder trainieren möchte: Unternehmen, die komplexe und beratungsintensive Leistungen verkaufen. Von der Akquise bis zu den Abschlussverhandlungen.

 

Mein Arbeitsplatz ist: Mal fünf Meter von meinem Bett entfernt und manchmal in einem Unternehmen 2.000 km von Daheim.

 

Ich verpasse niemals: Die Geburtstage meiner Geschwister und den Ditzinger Lebenslauf zugunsten von Menschen mit Mukoviszidose. 

 

Das lerne ich als Nächstes: Das weiß ich noch nicht. Aber immer wieder stelle ich fest, dass meine Seminarteilnehmer mir wieder eine Lernchance geboten haben, die ich auch ergriffen habe.

 

Mein Arbeitsmotto: „Man muss nicht schlecht sein, um besser werden zu wollen.“

Als Trainer bin ich auch erfolgreich, wenn ich die Menschen ihre Stärken entdecken lasse. Außerdem lasse ich sie lernen, damit richtig umzugehen. Manfred Schröder

(angelehnt an die Rubrik characters der Zeitschrift ManagerSeminare) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0